Login

400 Schulen Bayerns bewarben sich an der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit um den Besuch eines Medienexperten. Der in diesem Jahr erstmalig durchgeführte Schülermedientag stand unter dem Motto „Fakten gegen Fakes – Wie glaubwürdig sind unsere Medien?“ Schülerinnen und Schüler in ganz Bayern sprachen an diesem Tag mit Medienexperten über die Veränderungen der Berichterstattung in Zeiten der Digitalisierung.

Das Emmy befand sich unter den 200 Schulen, die berücksichtigt wurden. So besuchte uns am 3.5.19, dem Tag der Deutschen Pressefreiheit, Christoph Benesch, der Sportreporter und Stellvertretender Redaktionsleiter der Erlanger Nachrichten (EN) ist, um uns die Arbeitsweise von Journalisten und Reportern näher zu bringen.

Anhand des Beispiels der Bild erklärte er uns den Begriff der „Boulevard-Presse“, welche mit großen Überschriften und wenig Text arbeitet, und zeigte uns die Unterschiede zwischen dieser Art von Journalismus und den anderen Zeitungen, z.B. den EN. Außerdem machte er uns deutlich was „Fake news“ sind und was Pressefreiheit für die Zeitungen aber auch für uns als Leser heißt. Pressefreiheit bedeutet, dass die Zeitungen alles exakt so wiedergeben, wie es geschehen ist oder wie der Reporter es erlebt hat, und nicht von Unternehmen, Parteien oder Privatpersonen bezahlt werden, um etwas Bestimmtes zu veröffentlichen, sondern sich allein durch Abonnenten und deutlich gekennzeichneter Werbung finanzieren. Zum Schluss klärte er uns noch über den Reaktionsschluss auf und dass alle Zeitungen im Umkreis bei den Nürnberger Nachrichten (NN) gedruckt werden und so die Nürnberger Nachrichten die größte Zeitungsgesellschaft in Mittelfranken ist.

Die Klasse 8c möchte sich für den Besuch von Herrn Benesch und bei Frau Schöner für die Organisation bedanken.

Emma Holzer, 8c

Claudia Schöner, OStRin

 

52DSC03803

Termine

JUN
8

8.Jun - 23.Jun

JUN
19

19.Jun

JUN
24

00:00 24.Jun - 00:00 29.Jun

JUN
24

24.Jun - 26.Jun

Zum Seitenanfang