Login

Am 20.11.20 fand wie immer auch am Emmy der Bundesweite Vorlesetag statt. Den Schülern der 5. Klassen wurde vorgelesen.

Die „gefährliche“ Großmutter trieb in der Bibliothek ihr Unwesen, wobei sie wohl eher etwas sonderlich und cool war als wirklich gefährlich. Aber damit noch nicht genug. Die Schüler machten auch noch Begegnung mit Motte, der – von einem Wolf gebissen – plötzlich selbst zum Werwolf wurde. Zum Glück hatte er eine gute Freundin, die ihm beistand und ihn nicht alleine ließ. Verschiedene „Große“ haben sich als Vorleser angeboten. Neben Herrn Dr. Krapf und Frau Grasnick konnten wir zwei Mütter und vier Oberstufenschülerinnen für diese Aufgabe gewinnen.

Bleibt nur noch die Frage, was schöner ist. Selbst vorlesen oder vorgelesen bekommen?

Probiert es einfach aus!

OStRin M. Spörl

 

FS D Bundesweiter Vorlesetag Fünftklässler beim Zuhören

FS D Bundesweiter Vorlesetag Vorleser Hr Dr. Krapf

Zum Seitenanfang