Login

Grau ist alle Theorie. Das gilt für das Emmy nur bedingt, immerhin ist das Gebäude backsteinfarben, und auch im Inneren gibt es durchaus Farbenfrohes zu entdecken. Wie sich das trocken aus Schulbüchern angeeignete Wissen dann aber mal im echten Leben schlägt, konnten die Sportadditumskurse der Q11 und Q12 erleben.

Am 14.11. besuchten die Kurse das Trainingszentrum unseres Schulpartners, der SpVgg Greuther Fürth und erhielten einen einmaligen Blick hinter die Kulissen des Profibetriebs.

Am 18.09. besuchte erneut eine Delegation unseres Schulpartners SpVgg Greuther Fürth das Emmy-Noether-Gymnasium um Autogramme zu schreiben und Stundenpläne zu verschenken. Nachdem bereits in den Vorjahren mit Sebastian Freis (2016) und Jürgen Gjasula (2017) hochkarätige Fußballprofis zu Gast waren, sprengte die Abordnung in diesem Jahr alle Erwartungen.

So saß nicht nur Schalke-Leihgabe und ehemaliger U19 und U20-Nationalspieler Fabian Reese in der Aula an einem unserer grünen Tischchen und unterzeichnete fleißig Autogrammkarten, sondern auch der Athletiktrainer Michael Schleinkofer und ein Jugendtrainer und ehemaliger Schüler des Emmy, Björn Engehausen.

Das Schuljahr 2017/18 begann hochkarätig. Am Mittwoch, den 13.09. besuchte Jurgen Gjasula, Spieler bei unserem Schulpartner, dem Fußballzweitligisten SpVgg Greuther Fürth, das Emmy. In der 1. Pause wurden Autogramme, Stundenpläne und Kleidungsstücke signiert und unter dem kritischen Auge unserer Edelfans Marc Urban und Addi Ebert heiß diskutiert.

Am 07.11.2016 fand der Theorieunterricht des Additum Sport unserer Q12 in besonderer Umgebung statt. Unser Schulpartner, der Fußballzweitligist SpVgg Greuther Fürth, lud unseren Kurs ins Leistungszentrum der Lizenzmannschaft ein und ermöglichte es den Schülern, sich mit eigenen Augen ein Bild davon zu machen, wie im modernen Profifußball gearbeitet wird.

Freis, AutogrammWie auch in den Vorjahren schickte unser Schulpartner, Fußballzweitligist SpVgg Greuther Fürth, zu Schuljahresbeginn einen Spieler aus dem Profikader, um an unserer Schule Schülerkalender und Autogramme zu verteilen.

Am Donnerstag, dem 17.09.2015 sorgte das in der 1. Pause für einen Stau beim Haupteingang und für lebhafte Diskussion zwischen den am Emmy ähnlich stark vertretenen Anhängern des FCN und der SpVgg Greuther Fürth auf dem Pausenhof.

Es kam nämlich kein geringerer als Sebastian Freis, gestandener Profi mit weit über 150 Einsätzen in der Bundesliga und interessanterweise Siegtorschütze beim knappen 3:2-Erfolg der Fürther im Frankenderby am vorigen Wochenende. Für die einen ist er also der Derbyheld, für die anderen der Übeltäter der Woche.

Mit der Geduld und Erfahrung des Medienprofis ließ sich Sebastian aber auch von dem ein oder anderen Kommentar nicht beirren und signierte fleißig auf Autogrammkarten, Trikots und was man ihm sonst noch so unter die Nase hielt.

Ein Profi zum Anfassen und erneut eine gelungen Aktion!

StR M. Sasse

Zum Seitenanfang