Login

Grau ist alle Theorie. Das gilt für das Emmy nur bedingt, immerhin ist das Gebäude backsteinfarben, und auch im Inneren gibt es durchaus Farbenfrohes zu entdecken. Wie sich das trocken aus Schulbüchern angeeignete Wissen dann aber mal im echten Leben schlägt, konnten die Sportadditumskurse der Q11 und Q12 erleben.

Am 14.11. besuchten die Kurse das Trainingszentrum unseres Schulpartners, der SpVgg Greuther Fürth und erhielten einen einmaligen Blick hinter die Kulissen des Profibetriebs.

Martin Meichelbeck, ehemaliger Bundesligaprofi mit Länderspielerfahrung und heute Technischer Direktor, damit zuständig für die Bereiche Medizin, Sportwissenschaften und Sportpsychologie, und darüber hinaus Mitglied der Geschäftsleitung bei der SpVgg nahm sich zwei Stunden Zeit und führte uns durch die Anlagen. Wir sahen die Trainingsplätze, die Umkleiden, aber auch den Regenerations- und Medizinbereich. Wer hätte gedacht, dass den Spielern neun Betten zur Verfügung stehen, in denen sie zwischen den Trainingseinheiten ein kleines Schläfchen abhalten können? Im Kraftraum bekamen wir dann topmoderne Geräte nicht nur vorgestellt, sondern durften sie unter fachkundiger Anleitung auch selbst ausprobieren.

Im Anschluss ging es in den Besprechungsraum, wo uns Herr Meichelbeck und Videoanalyst Steffen Konrad eine Einblick in die Spieltagsvor- und -nachbereitung des Zweitligisten gaben. Wir erfuhren, wie Scoutingberichte und Videoanalysen erstellt und eingesetzt werden und welche technischen Möglichkeiten mittlerweile existieren, um den Fußballsport so planbar wie möglich zu machen. Während der gesamten Zeit durften wir beide Experten mit Fragen löchern, dabei erfuhren wir nicht nur Neues über trainingswisssenschaftliche und sportpsychologische Aspekte, Herr Meichelbeck und Herr Konrad äußerten sich auch offen zu  kontroversen Themen, wie der Gewaltbereitschaft im Fußball, Problemen im Umgang mit sozialen Medien, Gehältern oder Ängsten bei Fußballprofis.

Mit einem Motivationsvideo, welches für die Spieler zum Ende der Saisonvorbereitung gestaltet wurde, wurde wir dann entlassen. Zurück in die Theorie. Nun aber mit der Erkenntnis, dass der Schulstoff und das echte Leben sich in einigen Bereichen durchaus überschneiden. Und, dass der Fußballzirkus faszinierenden Sport, moderne Wissenschaft, hochprofessionalisiertes Business und harte Arbeit – nicht ohne Schattenseiten – vereint.

Wir danken Herrn Meichelbeck, Herrn Konrad und der SpVgg Greuther Fürth für die faszinierenden Einblicke.

OStR Max Sasse

 

K1024 IMG 1810

 

K1024 IMG 1811

 

K1024 IMG 20181114 102130

Zum Seitenanfang