Login

Das Emmy-Noether-Gymnasium begrüßt seinen Fremdsprachen-Assistenten aus der französisch sprechenden Elfenbeinküste.Herr Donatien Aka studiert in seinem Heimatland Deutsch mit dem Ziel, an der Universität Abidjan zu unterrichten.
Er wird während des laufenden Schuljahres die Französischlehrkräfte unserer Schule – insbesondere das W-Seminar „Francophones Afrika“ (Frau Dr. Aldoais) - tatkräftig unterstützen.
Unsere Schülerinnen und Schüler sind herzlich eingeladen, jederzeit das Gespräch mit ihm zu suchen – en français bien sûr!

Fachschaft Französisch

Warum überhaupt Französisch lernen?

Der Unterricht in den modernen Fremdsprachen allgemein hat das Ziel, den Schülern sowohl Sprachkenntnisse als auch interkulturelle Kompetenzen zu vermitteln. Beides ist in unserer globalisierten Welt ein wichtiger Beitrag, um ein von gegenseitigem Verständnis getragenes friedliches Miteinander der einzelnen Nationen und Kulturen zu ermöglichen. So ist es eine Forderung der EU, dass jeder Europäer mindestens zwei moderne Fremdsprachen beherrschen soll.

Hierbei kommt dem Französischen nicht nur im europäischen Rahmen, sondern auch weltweit gesehen eine wichtige Rolle zu:

  • Mehr als 170 Mio Menschen in mehr als 35 Ländern inner- und außerhalb Europas sprechen Französisch.
  • Französisch ist Amts- und Verwaltungssprache in der Unesco, der Uno und in einzelnen Gremien der EU.
  • Französisch ist die Sprache unseres unmittelbaren und wichtigsten politischen Nachbarn und Handelspartners:
        • Seit der Unterzeichnung der deutsch-französischen Freundschaftsvertrags 1963 pflegen beide Länder enge politische und kulturelle Beziehungen
        • Viele französischsprachige Unternehmen sind in Deutschland vertreten und umgekehrt
        • Bei vielen Stellenangeboten werden neben Englischkenntnissen Kenntnisse einer weiteren modernen Fremdsprache, insbesondere des Französischen, gefordert.
        • Beide Länder haben über 150 deutsch-französische Studiengänge gegründet, die für die Ausübung von Berufen in Spitzenpositionen international qualifizierte Abschlüsse vermitteln, z.B. in Jura, in Medizin, in den Naturwissenschaften und in Wirtschaft
  • Französischkenntnisse bieten eine sehr gute Grundlage für das Erlernen weiterer romanischer Sprachen, wie z.B. des Spanischen oder Italienischen.
  • Französisch ist darüber hinaus der Schlüssel zu einem äußerst interessanten Land, das mit seinen Sehenswürigkeiten, seiner Kunst und seiner Kultur unser eigenes Leben sehr bereichern kann.

 

Das Angebot am Emmy-Noether-Gymnasium

    • Beginn ab Jahrgangsstufe 6 als zweite Fremdsprache, verwendetes Lehrwerk: Découvertes (Klett)
    • Beginn ab Jahrgangsstufe 8 als dritte Fremdsprache, verwendetes Lehrwerk: 'Cours Intensif' (Klett)
    • Begleitend zum Unterricht haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, das sogenannte DELF (Diplôme d'Etudes en Langue Française) zu erwerben, ein international anerkanntes Sprachdiplom. 

Unsere Schule pflegt einen Schüleraustausch mit Saint-Léonard-de-Noblat,einer Stadt, die im Limousin (südwestliches Frankreich) gelegen ist. Die Schülerinnen und Schüler kommen dadurch "hautnah" in Berührung mit der französischen Sprache, mit Land und Leuten.

 

Sprachbroschüre für Unentschlossene

Für weitere Informationen zu Französisch als zweiter oder dritter Fremdsprache können Sie die Broschüre 'Frankreich schlägt Brücken in die Zukunft' herunterladen:

 

 

Zum Seitenanfang