Login

SMV-Fahrt 2018

Am Morgen des 8. Oktober 2018 war es so weit: Gemeinsam mit den Tutoren, Streitschlichtern und vielen Klassensprechern machte sich die SMV auf den Weg nach Ipsheim in die Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck, um in den folgenden drei Tagen (08.10.18 – 10.10.2018) in ihren jeweiligen Schulgruppen zu arbeiten.

Dort angekommen führten wir zunächst gemeinsam einige Team-Building-Spiele durch, um einander besser kennenzulernen, denn auch dieses Jahr gab es viele neue Gesichter. Nach einer kurzen Stärkung begann auch direkt die AK-Arbeit für die SMV: So gab es den „AK-Aktionen und Werbung“, der sich mit den alten Aktionen, wie zum Beispiel die Rosen- oder die Nikolausaktion beschäftigte, aber auch neue Aktivitäten, wie zum Beispiel das Plätzchenbacken plante. Um für diese Aktionen auch so effektiv wie möglich werben zu können, versucht der Arbeitskreis über Plakate und soziale Netzwerke viele Schüler für die SMV zu gewinnen und sie gleichzeitig über unsere Aktionen zu informieren.

Im sogenannten „AK-Ball“ beschäftigten sich die Schüler mit der Planung unseres Tanzballs „Tanz in den Mai“, der auch in diesem Schuljahr erneut stattfinden soll. Nicht nur von Schülern sondern auch von Lehrern und Eltern erhielt die SMV zum Ball des letzten Jahres sehr positive Rückmeldungen, so dass sie auch dieses Jahr sehr motiviert war, den Ball bis ins letzte Detail vorauszuplanen.  

Der „AK-Allgemeines und Schulplanung“ bereitete sich auf das gemeinsame Gespräch mit unserer Direktorin Frau Reichert-Brod vor, welche uns am Abend des zweiten Tages auf der Burg besuchte. In einem produktiven Gespräch tauschten wir gemeinsam die in den Arbeitskreisen erarbeiteten Überlegungen und Gedanken aus.

Unsere Verbindungslehrerin Frau Bekir rief auf der SMV-Fahrt des letzten Jahres den „AK-Umwelt“ ins Leben, um dafür zu sorgen, dass Schüler mehr Verantwortung gegenüber unserer Umwelt zeigen. In diesem Jahr griff der Arbeitskreis das Problem des zunehmenden Mülls an unserer Schule auf.

Darüber hinaus erarbeitete Lisa Schenk (Q11) in ihrem Seminar über Teamwork und Teambuilding gemeinsam mit den AK-Mitgliedern die Voraussetzungen für eine produktive Team-Arbeit und rief so allen nochmal in Erinnerung, wie ein Team am besten funktioniert. Das hat sich ausgezahlt: Die SMV und die Schülersprecher blicken auf eine produktive SMV-Fahrt zurück.

Am letzten Tag wurde ein neues Design für den Schulpullover vorgestellt. In der anschließenden Feedbackrunde wurde die Arbeit in den Arbeitskreisen und vor allem die Arbeitsatmosphäre auf der Burg als sehr gut bewertet, was super ist, denn auch nächstes Jahr soll unsere Fahrt auf der Burg Hoheneck stattfinden – vielleicht bist du dann auch dabei?

Sevval Yümsek, Schülersprecherin

StR Christopher Söllner, Verbindungslehrer

 K1024 IMG 1671

Tutorenschulung 2018

Im Schuljahr 2018/ 19 fand die jährliche Tutorenschulung auf Burg Hoheneck statt. Dort haben wir parallel zu den Streitschlichtern und der SMV viel gearbeitet, wir haben aber auch alle zusammen gespielt (herzlichen Dank an die SMV für die tolle Organisation) und jede Gruppe hat Pläne für das anstehende Schuljahr geschmiedet.

Für die Tutorenteams 2018/19 der diesjährigen 5. Klassen bedeutete dies, sich gemeinsam auf anstehende Tutorenstunden und Aufgaben vorzubereiten, Problemfelder ins Auge zu fassen und ein Programm zu entwerfen, mit dem alle zufrieden sein konnten. Die erfahrenen Tutoren, die diese Aufgabe nun schon bereits zum zweiten oder dritten Mal innehaben, haben sich hier hervorragend eingebracht, und die neuen Tutoren waren nicht nur topmotiviert, sondern hatten auch überzeugende Ideen, so dass unsere Planungsphasen sehr zügig und mit tollen Ergebnissen abgeschlossen wurden.

Und so können wir zufrieden auf drei Tage in den ehrwürdigen Mauern der Burg Hoheneck zurückblicken. Neben unheimlich vielen, verschiedenen Ideen und Spielen für die einzelnen Tutorenstunden, die besprochen und ausprobiert wurden, haben die Tutoren ihren Anteil an den Willkommenstage organisiert, die Weihnachtsfeier für die Fünftklässler geplant und (gemeinsam mit der SMV) über einen großen Unterstufenfasching gesprochen. Zusätzlich sind Aktionen bei und mit verschiedenen Grundschulen geplant – und wir hoffen, dass alles so, wie wir es uns gedacht haben, durchführbar ist.

Auch in diesem Jahr haben wir ein großartiges Tutorenteam, das aus Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klassen, sowie der Q11 besteht, und nun endlich „zum Einsatz“ kommt. Danke an alle, die an dieser Fahrt beteiligt waren und sie bereichert haben.

OStRin Petra Giese

 

Tutoren

 

Mediatorenschulung 2018

Es war ein Neustart für die Mediatoren. Nachdem der Großteil des seit Jahren eingespielten Teams zum Schuljahr 18/19 in die Oberstufe übertrat und den Mediatoren nur noch in Teilzeit zur Verfügung steht, musste der Nachwuchs ran. Zwei „Erfahrene“ blieben uns zwar erhalten, es sind aber auch vier Schüler aus der 8. Klasse neu hinzugekommen und mussten erst einmal auf ihre kommenden Aufgaben vorbereitet werden.

Zum ersten Mal führten wir die Ausbildungsfahrt der Mediatoren gemeinsam mit der SMV und den Tutoren durch. Neben gemeinschaftlichen Aktivitäten mit Schülern aller drei Gruppen, wie „Capture the Flag“ und dem Lagerfeuer, wurde vor allem viel gearbeitet. Wie kann ich Gefühle erkennen und ausdrücken? Welche Feinheiten sind bei der Gesprächsführung zu beachten? Wie kann ich ein Mediationsgespräch vorbereiten und durchführen? Bei verschiedenen theoretischen und praktischen Einheiten mit viel gespieltem Streit konnten sich die Jungmediatoren beweisen.  

Die Gruppe zeigte große Motivation und viel Talent, weshalb sie nun auf echte Schüler losgelassen werden kann. Wir wünschen uns zwar möglichst wenig Streit an der Schule. Wenn es aber doch dazu kommt, haben wir nun wieder ein fähiges Team, das sich darum kümmert.

Ich danke allen Beteiligten für die gelungene Fahrt und insbesondere der SMV für die Organisation.

OStR Max Sasse

K1024 streitschlichter

Zum Seitenanfang