Login

"Ich möchte zuerst zur Weltreise...Ich gehe zu den Bunten Experimente um 14.00Uhr...Ich besuche gleich Trommelpower" - Die zahlreichen Kinder strahlten, als sie bei der Anmeldung voller Vorfreude ihr eigenes Programm zur "Langen Nacht der Wissenschaften" zusammenstellen konnten.

Über 300 kleine Nachwuchswissenschaftler liefen am Samstag neugierig und eilig durch die Gänge des Emmy-Noether-Gymnasiums, um möglichst jede Show oder Mitmach-Aktion zu besuchen.

Sie überzeugten sich in der Chemie, dass man mit Chemie Feuer löschen und Farben verändern kann, dass schwarze Stifte ganz schön bunt sind und Rotkohl auch grün sein kann. Bei der DKMS-Aktion erfuhhren sie, wie man aktiv gegen Blutkrebs handeln kann. Gleichzeitig infomierten die Schulsanitäter über ihre Arbeit (z.B. Wunden versorgen, stabile Seitenlage). Wer wollte, konnte im Erste-Hilfe-Kurs aber auch selbst lernen, wie man im Notfall richtig reagiert.

> Darüber hinaus begleite das P-Seminar Geographie die Kinder in ihrer "Weltreise" in fremde Länder. In der Musik konnte schließlich eine eigene Karottenflöte geschnitzt werden, während beim französischen 'Bilboquet' der Spielspaß an erster Stelle stand. Egal, ob sie dann noch zum Bouldern, zum kreativen Recyceln oder zum Trommeln gingen, die Kinder hatten sichtlich Freude an den Aktionen. So manchem wird die achte "Lange Nacht" am Emmy daher in Erinnerung bleiben und ein Stück näher in die spannende Welt der Wissenschaft geführt haben.

StR Söllner

 

K1024 DSC02891 K1024 DSC02900
K1024 DSC02902 K1024 DSC02913
K1024 DSC02915 K1024 DSC02950
Zum Seitenanfang