Englisch

Lehrplan

Den aktuellen Lehrplan für das Fach Englisch an den Gymnasien in Bayern finden Sie HIER.

Die nachfolgenden Links führen Sie direkt zur jeweiligen Klassenstufe.

Grundwissen und Kompetenzen

  • Grundlegende Kompetenzen für die Jahrgangsstufen des LehrplanPLUS (G9) finden Sie HIER.

 

Unser Fachprofil   

Die englische Sprache ist so viel mehr als Wörter und Grammatik. Sie bildet den Zugang zu Literatur, wie Shakespeare und Shaw, zu Errungenschaften, wie Demokratie und Pressefreiheit, Sportsgeist und Fairness, und natürlich zu neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und allen bedeutenden Weltkulturen. Englisch gilt als Weltsprache.

Dies beherzigen wir durch Einbeziehung von vielfältigen Lektüren und Medien in den Unterricht, vom herkömmlichen Zeitungsartikel bis zur Informationsquelle Internet. Wir arbeiten mit dem Lehrwerk Green Line Bayern vom Klett Verlag.

Bei unseren Schülern sind englische W-Seminare sehr beliebt und das obwohl – oder vielleicht gerade weil – in englischen Seminaren die Arbeiten, z.B. über Shakespeare, Irland, American-African literature oder American History in Films, auch tatsächlich auf Englisch geschrieben werden müssen. Im Hinblick auf viele Studienfächer an der Universität, in denen Hausarbeiten oder Referate in englischer Sprache abgefasst werden, dient dies als gute Vorbereitung.
Das P-Seminar “Children’s Books“ konnte sich 2018 und 2020 beim Kreativwettbewerb der VR-Bank über Prämierungen freuen. In diesem regelmäßig angebotenen Seminar schreiben und entwerfen Schüler ihr eigenes Kinder- oder Jugendbuch.

Für die Oberstufe werden jedes Jahr “Conversation Courses“ angeboten, in denen die Schüler ihre mündliche Sprechfertigkeit üben und vertiefen können. Außerdem gibt es zukünftig die Möglichkeit das Cambridge Certificate in Englisch bei uns im Haus zu erwerben.

In der Schulbibliothek gibt es zahlreiche englischsprachige Lektüren für alle Klassenstufen. Es können englischsprachige Klassiker von Shakespeare bis Paul Auster ausgeliehen werden. Jedes Jahr findet der Fremdsprachenlesewettbewerb statt, bei dem man sein Können vor einer Jury unter Beweis stellen kann. Hier warten schöne Buchpreise.

Das Emmy-Noether Gymnasium kooperiert mit dem renommierten Anbieter “British International School“ für einen Sprachaufenthalt in London, um unseren Schülerinnen und Schülern Sprache und Kultur näherzubringen. Nähere Informationen erhalten Sie unter diesem Link: https://www.thebis.net/

Seit vielen Jahren kommen englischsprachige Theaterensembles an unsere Schule, um ein englischsprachiges Theaterstück für die Unter-, Mittel- und Oberstufe aufzuführen.

In der Oberstufe kooperieren die Kursleiter auch mit dem Amerikahaus Nürnberg oder mit Referenten der FAU-Erlangen, besonders aus dem Lehrstuhl für Anglistik und Amerikanistik.

Fachschaftsleitung: StDin Manuela Ibrahim, OStRin Anja Metzner

Neues aus der Lernwerkstatt Englisch: Landeskunde – englische Rasenspiele

Die Anfänge des Crocket-Spiels lassen sich sowohl in England als auch in Frankreich weit zurückverfolgen: Einen Vermerk über ein Crocket-ähnliches Spiel gibt es bereits im 12. Jahrhundert in Cornwall. Der erste “All England Croquet Club” wurde 1868 in London gegründet. Es gibt verschiedene Varianten des Spiels: Ziel ist, seine zwei Bälle vor dem Gegner bis an den Zielpflock, genannt Peg, zu befördern. Man bekommt einen Folgeschlag , wenn man es schafft, ein Tor zu passieren.

Wir konnten uns in der Lernwerkstatt Englisch selbst einen Eindruck von diesem Spiel verschaffen. Demnächst wollen wir auf einer größeren Rasenfläche spielen.

OStRin Anja Metzner

Wilde Shamrock: Das Irish Theatre zu Gast am Emmy

Am Montag, den 18. März 2024, war das Emmy erneut Gastgeber für das Wilde Shamrock Theatre, das bereits im Vorjahr mit seiner beeindruckenden Aufführung das Publikum begeisterte. Das Ensemble, bestehend aus den talentierten Darstellern Vincent, Kira und Jack, entführte die Zuschauer erneut in die faszinierende Welt der keltischen Mythologie mit ihrem mitreißenden Stück „Mythological Magic“.

Ursprünglich aus Dublin und anderen Städten Irlands stammend, hat das Ensemble des Wilde Shamrock Theatre eine deutschlandweite Tournee gestartet, um die kulturelle Vielfalt und den Reichtum der irischen Mythologie einem breiten Publikum näherzubringen.

Eine besondere Note verlieh der Aufführung der unverkennbare irische Akzent der Schauspieler, der den Zuschauern ein authentisches Erlebnis bot und die Atmosphäre mit einer Prise irischer Lebensfreude und Wärme erfüllte. Die lebendige Darstellung der keltischen Mythologie wurde durch diesen kulturellen Hintergrund noch verstärkt.

Die interaktive Natur des Stücks ermöglichte es den Schülerinnen und Schülern, aktiv am Geschehen teilzunehmen, indem manche von ihnen auf die Bühne gebeten wurden um mitzuspielen. Die Begeisterung und Energie, die von den Darstellern ausging, sprang unmittelbar auf die Schülerinnen und Schüler über.

Am Ende der Vorstellung wurden die Schauspieler mit einem tosenden Applaus belohnt, der die Aula erfüllte. Nächstes Jahr gerne wieder!

OStRin Anja Metzner

Schlüpfen Sie in die Rolle des Detektivs: 

Erleben Sie mit unserem Audioguide einen spannenden Mordfall und historische Geheimnisse hautnah!

Im Rahmen des P-Seminars Englisch haben Schüler des Jahrgangs 2022/24 einen außergewöhnlichen Audioguide entwickelt, der die Zuhörer in die Rolle eines Detektivs versetzt und auf die Spuren eines mysteriösen Mordfalls rund um den Studenten Jack führt.

Dieser Audioguide ist mehr als nur ein Krimi – er ist ein interaktives Erlebnis, das nicht nur Neugier weckt, sondern auch historische Fakten enthüllt, die mit dem Verbrechen verknüpft sind. Die perfekte Mischung aus Spannung und geschichtlichem Hintergrund macht dieses Projekt zu einem wahren Highlight.

Tauchen Sie also ein in in die Welt der Ermittlungen, indem Sie dem folgenden Link oder QR-Code folgen: https://jacks-case.de/

Bereiten Sie sich darauf vor, Ihre Detektivfähigkeiten zu testen und gleichzeitig in die faszinierende Vergangenheit der Stadt Erlangen einzutauchen. Dieser Audioguide verspricht nicht nur Nervenkitzel, sondern auch eine Reise durch die Geschichte.

Viel Vergnügen beim Hören und auf eine erfolgreiche Mörderjagd!

P-Seminar Englisch unter der Leitung von StRin Lena Müller

Die Lernwerkstatt Englisch – „It’s time for a cuppa!“

Wenn es am Emmy wieder heißt „It’s time for a cuppa!“, dann finden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Lernwerkstatt Englisch zu dieser mit der britischen Kultur so eng assoziierten Stunde zusammen. Die legendäre Teestunde geht in England bis ins 16. Jahrhundert zurück, nämlich als die British East India Company den wertvollen Tee importierte. Schnell entwickelte sich die Teestunde zu einem festen Bestandteil des englischen Alltags, wobei dafür das berühmte englische Wetter möglicherweise nicht ganz unschuldig sein dürfte. In der Lernwerkstatt Englisch führen wir diese Tradition fort, und beschäftigen uns mit englischen Literaturverfilmungen, die wir natürlich in der Originalsprache ansehen. Auf diese Weise lernen die Schülerinnen und Schüler in entspannter Atmosphäre, denn wie sagte schon ein berühmter Kopf: “If you are cold, tea will warm you; if you are too heated, it will cool you; If you are excited, it will calm you.”

It’s tea-rrific!

OStRin Anja Metzner

Besuch vom IFT – Institut für Talententwicklung

Über das Projekt „IHK-AusbildungsScouts“ bekam das P-Seminar “Children’s Books“ am Montag, den 13.11.23, Besuch von Frau Nüsslein vom Institut für Talententwicklung. Das IFT ist vor allem durch die Vocatium-Messe bekannt geworden, auf der Schülerinnen und Schüler sich bei einer Vielzahl von Ausstellern unterschiedlicher Branchen und Universitäten zur Studien- und Berufswahl informieren können.

Frau Nüsslein stellte dem P-Seminar die Auszubildende Julia vor, die sich nach ihrem Abitur für den Beruf der Mediengestalterin entschied hat. Die Schülerinnen und Schüler wurden allgemein über die Möglichkeiten einer Ausbildung von Frau Nüsslein informiert und insbesondere über die Ausbildung im Bereich Mediengestaltung und Webdesign. Julia berichtete über die verschiedenen Bereiche, in denen sie im Marketing-Unternehmen Staudacher mitarbeitet. Hier entwirft sie für Kunden Layouts, gestaltet Logos, Visitenkarten und Broschüren. Auch lernt sie mit professionellen Grafikprogrammen umzugehen. Nach der Ausbildung zieht Julia ein Studium im Bereich Mediendesign in Betracht. In diesem Zusammenhang wies Frau Nüsslein auch auf die Möglichkeit des dualen Studienangebotes „Technische Kommunikation und Medienmanagement“ hin. Nach den Vorträgen konnten die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars noch Fragen stellen.

Das gesamte P-Seminar Englisch bedankt sich bei  Frau Nüsslein und Julia für die interessanten Einblicke in die Berufswelt!

Anja Metzner, OStRin und das P-Seminar Englisch

P-Seminar Englisch beim FemTechTalk der Firma Siemens

Am Montag, den 09.10.2023, durfte das P-Seminar Englisch an einer besonderen Veranstaltung teilnehmen: Frau Benecke, die das Emmy-Noether Gymnasium als Siemens-Partnerschule betreut, hatte unser P-Seminar zum FemTechTalk im neuen Auditorium am Siemens Campus Erlangen eingeladen zu einem Programm, das aus einer Reihe von Kurzvorträgen von Judith Wiese (CPSO Siemens AG), Prof. Dr. Yasmin Mei-Yee Weiß (Technische Hochschule Nürnberg) und Prof. Kathrin Möslein (Friedrich- Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) bestand.

Alle Referentinnen hatten die sich rapide verändernde Arbeits- und Forschungswelt im Blick – Veränderungen, die sich zum Teil durch und mit der Digitalisierung und Nutzung von künstlicher Intelligenz ergeben. Hier schwangen nachdenkliche Töne mit; so warf Frau Wiese in den Raum, dass von zukünftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine höhere Flexibilität erwartet würde, und dass lebenslanges Lernen noch stärker im Alltag verankert werden muss. Frau Prof. Weiß betonte, dass es daher in Zukunft wohl eher eine Wertschätzung von „Anfängertum“ und Neubeginn geben müsse, da von ihr Innovation und Kreativität ausgingen. Frau Prof. Möslein, Inhaberin des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, Innovation und Wertschöpfung, machte auf das Netzwerk zwischen Firmen und Universität aufmerksam, und zeigte auf, welche wichtigen Synergieeffekte sich aus der Zusammenarbeit ergeben.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Benecke und natürlich bei unserem Partner, der Firma Siemens für diesen interessanten und inspirierenden Vortragsnachmittag.

Anja Metzner, OStRin und das P-Seminar Englisch

Krönender Abschluss des P-Seminars „Children’s Books“ – Der Besuch der Grundschüler der Max-und-Justine-Elsner-Grundschule Bruck

An drei Vormittagen konnten das P-Seminar “Children’s Books“ seine selbstgeschriebenen und selbstgestalteten Bücher den eingeladenen Viertklässlern der benachbarten Grundschule und den Klassenlehrerinnen Frau Schönitz, Frau Pflüger und Frau Matzke vorstellen.

In der Emmy-Bibliothek warteten verschiedene Vorlesestationen auf die Grundschüler, an denen die Autorinnen und Autoren selbst ihre Bücher präsentierten. Die den Büchern zugrundeliegende Sprache ist Englisch, doch durften die Schüler des P-Seminars auch noch andere Sprachkenntnisse einbauen. Spielerisch lernt man so beim Zuhören oder Lesen einige Worte auf Chinesisch, Griechisch, Russisch oder Latein. Die Bücher behandeln verschiedene Themen, wie zum Beispiel die abenteuerlichen Reisen von Pinguinen und Bären innerhalb Europas oder um die Welt, sagenhafte Zeitreisen ins alte Rom mit „Sprachausflügen“ in die lateinische Sprache, aber auch märchenhafte Reisen auf der Suche nach einer neuen Wohnstätte, die im Zwergen- und Feenreich spielt. Bei den Illustrationen herrschte ebenfalls große Auswahl, wie beispielsweise die mythisch anmutende Entstehung eines neuen Wesens im Comicstil, die von Computer inspirierten Bücher über die Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit und Realität, ein modernes Heldenepos oder gar eine in kräftigen Wasserfarben kolorierte Unterwassergeschichte. Den Viertklässlern hat es nach eigenem Bekunden sehr gut gefallen, und sie bedauerten, nicht noch mehr Zeit mit den Zwölftklässlern verbringen zu können.

Vielen Dank an die Klassenlehrerinnen und an die Schülerinnen und Schüler der Max und Justine Elsner Grundschule für Euer Kommen und Eure nette Rückmeldung!

OStRin Anja Metzner

Commonwealth – Projekt am Emmy

In der Oberstufe in Englisch behandeln wir gerade das Thema „Englands ehemalige Kolonien und der heutige Commonwealth“. Englische Kultur beeinflusste Kulturen anderer Länder – und umgekehrt. Ein wesentlicher, greifbarer Aspekt ist die englische Küche. Mittlerweile wird die englische Küche maßgeblich von Einflüssen der Einwanderer aus den ehemaligen Kolonialgebieten mitgeprägt. So wird beispielsweise “Chicken Tikka Masala“ als ein britisches Nationalgericht genannt. Jamie Oliver, der berühmte britische Starkoch, sagte sogar: “Our tapestry and patchwork quilt of old traditions and new arrivals makes our food some of the most exciting in the world.”

Ganz in diesem Sinn planten wir spontan einen „Commonwealth Food Day“ ein. Die Schülerinnen und Schüler bereiteten verschiedene Speisen zu, wie z.B. Caribbean Potato Soup, Spiced Curry Coconut Rice, traditionelles shortbread, carrot cake und Yorkshire cakes. Dazu wurde schwarzer Tee gereicht und Ginger Beer – eine Art Ingwerlimonade und natürlich ohne Alkohol. Und da es in Gesellschaft natürlich noch viel besser schmeckt, luden wir noch den Nachbarkurs ein. Offenbar mundete es allen so gut, dass nichts mehr übrigblieb.

Anja Metzner, OStRin

Experten von Siemens Energy in der Q11

Durch unsere Schulpartnerschaft mit Siemens konnten wir, die Geographiekurse von Frau Kienle und Frau Schöner der Q11, am 3.5.22 einen eineinhalbstündigen aufschlussreichen Vortrag von Siemens Energy über die Zukunft der Energieerzeugung verfolgen.

Für unser alltägliches Leben brauchen wir Energie in großen Mengen und der Bedarf wächst täglich! Doch die Energie wird meistens aus nicht-nachhaltigen fossilen Energieträgern gewonnen, welche nur noch in begrenzter Menge zur Verfügung stehen. Darüber hinaus verursacht die Verbrennung von fossilen Energieträgern klimaschädliche Emissionen. Genau dafür gibt es die Energiewende, deren Ziel es ist, zu nachhaltigen erneuerbaren Energien über zu gehen und dabei ökologische, gesellschaftliche und gesundheitliche Probleme zu minimieren. Zu diesen Energieressourcen zählen vor allem Wasserkraft, Solarenergie, Windkraft, Wasserstoff und Geothermie. Allerdings ist es wichtig, in nächster Zukunft an Möglichkeiten zur Energiespeicherung zu arbeiten, da die nicht sofort genutzte Energie sonst verloren geht.

Durch anschauliche Videos und Fragerunden war der Vortrag für jeden Schüler ein Gewinn.

Emilie Straube, Q11

OStRin Claudia Schöner

 

Impressionen aus dem Fach Englisch an unserer Schule

Inhaltsverzeichnis