Sport

Lehrplan

  • Den aktuellen Lehrplan für das Fach Sport an den Gymnasien in Bayern finden Sie HIER.
  • Schwerpunktsetzungen im Fach Sport gibt es HIER.

 

Grundwissen und Kompetenzen

  • Grundlegende Kompetenzen für die Jahrgangsstufen des LehrplanPLUS (G9) finden Sie HIER.
  • Grundwissen und Kompetenzorienterung (G8) finden Sie HIER.

 

Unser Fachprofil

Der Sportunterricht am Gymnasium hat die Aufgabe, Freude und Interesse an der Vielfalt sportlicher Bewegungsformen sowie das Bedürfnis nach regelmäßiger sportlicher Aktivität zu wecken, zu fördern und zu erhalten.

Fachprofil Sport im LehrplanPLUS

Der Sportunterricht findet in unserer Dreifachhalle und auf dem Sportplatz Eltersdorf statt.

Wir legen unseren Schwerpunkt auf die gesundheitsorientierte Fitness. Deshalb verwenden wir die dritte Sportstunde in der Jahrgangsstufe 5 für den Schwimmunterricht, um die Schwimmfertigkeiten zu sichern. In der Jahrgangsstufe 6 findet eine wöchentliche Laufstunde zur Ausdauerschulung und in der Jahrgangsstufe 7 ein gesundheitsorientiertes Fitnesstraining statt. In letzterem erfolgt auch die gezielte Vorbereitung der Wintersportwoche (Skikurs).

Das 2-tägige Projekt „Bewegung und gesunde Ernährung“ führen wir in Kooperation mit dem Fach Biologie für die 5. Klassen durch.

Jährlich finden unsere Bundesjugendspiele in der Leichtathletik als Sportfest für die Klassen 5 – 10 auf der Hartmannsportanlage statt. Außerdem nehmen wir unseren Schülerinnen und Schülern jährlich das Deutsche Sportabzeichen ab.

Wir veranstalten jährlich einen Gesundheitstag mit Spendenlauf in Zusammenarbeit mit unserer SMV.

Neben verschiedenem Wahlunterricht (v.a. Tischtennis, Handball, Kraftraumtraining) haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an Schulsportwettkämpfen in verschiedenen Sportarten teilzunehmen .

Die von uns in der Oberstufe angebotenen W- und P-Seminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Des Weiteren bieten wir unseren Oberstufenschülern an, das Abitur im Fach Sport (Additum Sport) mit den Schwerpunkten im Volleyball und Schwimmen abzulegen.

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden (externen) Links:

Fachschaftsleitung: StDin Ursula Schneider

Spendenlauf 25.07.22

Am Montag, 25.07.22 fand nach zweijähriger Coronapause wieder ein Spendenlauf und Gesundheitstag am Emmy statt, den die SMV und die Sportfachschaft gemeinsam organisierten.

Neben dem Lauf in der Emmyhalle gab es noch die Möglichkeit, an einem Quiz zum Thema Ausdauer teilzunehmen, das Tischtennis-Sportabzeichen zu erwerben oder (ab der 8. Jahrgangsstufe) im Kraftraum zu trainieren. Daneben sorgte die SMV mit Speis und Trank für das leibliche Wohl.

In entspannter Atmosphäre gelangen großartige Leistungen:

Die besten Quizergebnisse erzielten Leonie Trommen und Feyza Aydin (beide 9d). Sie waren genauso gut wie unser Schulleiter Herr Dr. Krapf (der natürlich außer Konkurrenz teilnahm).

Die besten Tischtennis-Sportabzeichenergebnisse erreichten Tim Blieffert (10a) und Kilian Gruber (8c).

Bei unserem Spendenlauf gibt es einen „Club der 100er“. Wer 100 Runden (ca. 12 km) oder mehr läuft, erhält eine Urkunde. In diesem Jahr schafften 59 Mädchen und 88 Buben diese Hürde.

Die besten Läuferinnen waren Antonia Beetz, Lara Depner und Emily Tekie (alle 6a) mit jeweils 220 Runden (á ca. 120 m), was einer Strecke von ca. 26 km entspricht! Unsere drei besten Läufer waren Hannan Asif Tabassum (5a) mit 209 Runden, Niklas Klinner (6b) mit 239 Runden und der allerbeste war Erik Mys (6a) mit 243 Runden (ca. 29 km)!

Eine Ehrung dieser tollen Leistungen und Überreichung von Büchergutscheinen gab es am Sommerfest während des Triball-Lehrer-Schüler-Spiels durch die Vertreterinnen der SMV Helena Neubert und Gülnihal Yümsek.

An dieser Stelle ergeht nochmal ein herzlicher Dank für die überrragende und reibungslose Zusammenarbeit von SMV und Sportfachschaft in diesem Schuljahr!

StDin Ursula Schneider, Sportfachbetreuerin

7088 Kilometer beim Schulradeln

Vor Kurzem ging der bayernweite Wettbewerb Schulradeln zu Ende. Dabei wurden die fahrradaktivsten Teams und Schulen in Bayern gesucht. Auch das Emmy beteiligte sich mit 55 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Aktion. Im Zeitraum vom 22.9. bis zum 12.10.2020 galt es, möglichst viele Kilometer  zu „er-radeln”, um fit und gesund zu bleiben sowie einen Beitrag für die Umwelt zu leisten. 

Nun kamen die Ergebnisse und wir sind stolz auf unsere Bilanz. Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Radler! Hoffentlich nehmen im nächsten Jahr noch mehr Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern am Wettbewerb teil.

Mitmachaktion: Das Emmy radelt (22.9.-12.10.2020)

Bei dem bayernweiten Wettbewerb Schulradeln werden die fahrradaktivsten Teams und Schulen in Bayern gesucht: Gemeinsam sollen im Aktionszeitraum von jeweils 21 zusammenhängenden Tagen möglichst viele Kilometer „er-radelt“ werden. Ziel des Wettbewerbs ist es, eine gesunde Abwechslung zum meist bewegungsarmen Schulalltag herzustellen und Schüler*innen fit für das Radeln im Alltag zu machen. Zusätzlich leisten alle Teilnehmende einen Beitrag zum Klimaschutz, indem alltägliche Wege, wie der Weg zur Schule, anstatt mit dem Auto, mit dem Rad zurückgelegt werden.

Wer? Alle Mitglieder der Schulfamilie.

Wie? Ihr müsst Euch auf der Seite https://www.stadtradeln.de/  unter dem Menüpunkt “Mitmachen” im Team Emmy-Noether-Gymnasium registrieren und im Aktionszeitraum Eure Kilometer eingeben.

Bitte macht mit!

StDin Ursula Schneider

Skilager der 7. Klassen in Saalbach-Hinterglemm (8.3.-14.3.2020)

Vom 08.03. bis zum 14.03.2020 waren wir, die Klassen 7a und 7c, im Skilager in Saalbach Hinterglemm. Nach ungefähr sechs Stunden Busfahrt kamen wir in unserer Jugendherberge „Hochkogel“ an. Wir bezogen unsere Zimmer und die Skiausrüstung wurde von den Lehrern an uns verteilt; zudem wurde alles Wichtige besprochen und die Hausregeln aufgestellt.

Jeden Morgen wurden wir von den Lehrern mit dem Lied „Skifoan“ geweckt, anschließend ging es mit guter Laune zum Frühstück. Im Anschluss machten sich die Fortgeschrittenen direkt zur Piste auf, während die Neulinge am Anfängerhügel noch in die Grundzüge des Skifahrens eingewiesen wurden. Nach dem ersten Abendessen am Montag kam ein Bergretter, der uns über die Gefahren, die auf der Piste lauern, aufklärte.

Am Dienstag und Donnerstag unternahmen wir, die fortgeschrittenen Skifahrer, jeweils eine Tagestour durch das riesige Skigebiet, bei der wir auf der Piste aßen, statt mittags in unsere Pension zurückzukehren.

Nach und nach durften im Verlauf der Woche auch nahezu alle Skianfänger direkt vom Haus auf die Piste abfahren. Nach dem Skifahren hatten wir bis zum Abendessen Freizeit, in dieser Zeit konnten wir uns im Chillout-Room und im Tischtennisraum mit anderen Schülern treffen. Außerdem durften wir auch kleine Ausflüge nach Hinterglemm unternehmen, um uns das Dorf näher anzuschauen.

Ab 21:30 Uhr war Zimmerruhe und um 22:00 Uhr hieß es dann: Licht aus!

Die Highlights unserer Ski Woche waren definitiv die Nachtwanderung und das Rennen in Zweier-Teams am letzten Skitag. Durch diese Woche wurde die Klassengemeinschaft beider Klassen enorm gestärkt, weshalb am Ende viele traurig waren, dass sie zu Ende war.

Jennifer Thiel, Leonie Trommen, beide 7a, Jona Schau, 7c

StRin Elena Votteler

Impressionen aus dem Fach Sport an unserer Schule

Inhaltsverzeichnis