Physik

Lehrplan

  • Den aktuellen Lehrplan für das Fach Physik an Gymnasien in Bayern finden Sie HIER.
  • Schwerpunktsetzungen im Fach Physik gibt es HIER.

Grundwissen und Kompetenzen

  • Grundlegende Kompetenzen für die Jahrgangsstufen des LehrplanPLUS (G9) finden Sie HIER.
  • Grundwissen und Kompetenzorienterung (G8) finden Sie HIER.

Astronomie – Nils Emig (10a) fotografiert das All (9.6.21)

Spätestens in der 10. Klasse, wenn man seine Fächer für die Oberstufe festlegt, stößt man auf einen für viele vielleicht unbekannten Kurs: Astrophysik. Doch nicht nur in der Schule kann man sich mit Planeten oder Galaxien befassen. Seit ungefähr einem Jahr nehme ich Bilder von Objekten im Weltall auf, von meinem Garten aus. Diese seltene Form der Fotografie nennt sich Astrofotografie. Jedoch zu glauben, auf den Bildern lediglich ein paar Sterne zu sehen, ist ein großer Irrtum. Die sogenannten „Deep-Sky-Objekte“ beinhalten faszinierende Erscheinungen von Nebeln, Sternhaufen oder ganzen Galaxien.

Für eine einzige solche Aufnahme benötigt man viele Einzelaufnahmen, meist 100 bis 200 Stück, jeweils von mehreren Minuten Länge. Es müssen möglichst viele Lichter auf die Kamera fallen, damit man die oft sehr lichtschwachen Objekte vom Hintergrund unterscheiden kann. Nur durch mehrere Stunden Arbeit und Warten erhält man zum Schluss ein schönes, detailreiches Bild.

So habe ich schon unzählige Nächte an meinem Teleskop verbracht – häufig länger als eigentlich geplant – um meine Sammlung zu erweitern. Dabei kommt es für mich nicht darauf an, die Bilder im Internet zu toppen oder meine mit denen des Hubble-Teleskops zu vergleichen, sondern selber, durch das eigene Teleskop, die eigene Erfahrung und den eigenen Ehrgeiz ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen, auf das ich dann stolz sein kann, da es zu 100 Prozent von mir kommt.

Unterstützt wurde ich schon mehrmals von Frau Lehr, durch die ich schon bei verschiedenen Masterclass des Max-Planck-Instituts für Physik teilnehmen konnte, bei denen ich viel Neues gelernt habe. Deshalb hoffe ich sehr, dass auch an unserer Schule nächstes Jahr ein Astrophysik-Kurs zustande kommt.

Über mich und mein Hobby gibt es auch einen kurzen Videobeitrag im Bayerischen Rundfunk, welcher mich letztens besucht hat.

Nils Emig, 10a

StDin Katrin Lehr

Das „Emmy“ sieht Sterne (24.7.19)

Das Emmy-Noether-Gymnasium freut sich über die großzügige Spende eines 8-Zoll-Teleskops durch die Nürnberger Astronomische Gesellschaft.

Im aktuellen Schuljahr findet am Emmy-Noether-Gymnasium in Erlangen erstmals ein Profilkurs Astrophysik statt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigen sich mit den Planeten unseres Sonnensystems, mit dem Aufbau der Sonne und anderer Sterne und den größeren Strukturen im Weltall. Mit Hilfe der Keplerschen Gesetze und dem Gravitationsgesetz werden Berechnungen zu den Bahnen verschiedener Himmelskörper und ihren Massen durchgeführt. Neben dem Vorgang zur Energieerzeugung in Sternen sowie dem daraus folgenden Massenverlust lernen sie, wie ein Stern entsteht und sich entwickelt. Das alles sind interessante Inhalte, die alleine aber nicht die Begeisterung für die Astrophysik wecken können. Unverzichtbar sind hier eigene Beobachtungen, zumindest mit dem bloßen Auge.

Wer aber einmal einen Sternenhimmel durch ein geeignetes Teleskop beobachtet hat, der wird diesen Anblick nie mehr vergessen: Die Zahl der dann sichtbaren Sterne ist so unfassbar groß und die Erde wird plötzlich klein, die eigene Person winzig. Unfassbar und faszinierend zugleich! Dieser Anblick weckt eine Begeisterung für die Astrophysik, die ein Leben lang anhält. Durch eine großzügige Spende der NAG können unsere Schülerinnen und Schüler nun selbst diese Erfahrung machen: Im Rahmen des Schulsommerfestes am 24. Juli 2019 übergaben Herr Jürgen Krüger und der Präsident der NAG, Herr Dr. Dieter Hölzl, unserer Schule ein Spiegelteleskop Celestron SC 800. Die Spende umfasste außer dem 8-Zoll-Tubus auch ein Stativ mit automatischer Nachführung, einen Aufbewahrungskoffer und einen Sonnenfilter, mit welchem zum Einstand bei der Übergabe sogleich eine Sonnenbeobachtung durchgeführt wurde. Im gymnasialen Lehrplan für Bayern gibt es für die Schülerinnen und Schüler vielfältige Möglichkeiten, mit der Astronomie in Kontakt zu kommen. Eine erste Einführung erfolgt in der siebten Jahrgangsstufe, wo speziell das Zustandekommen von Sonnen- und Mondfinsternissen zum Thema gehört. In der zehnten Klasse beschäftigen sich die Jugendlichen mit verschiedenen Weltbildern, den Keplerschen Gesetzen und Elementen der modernen Kosmologie. Am Emmy-Noether-Gymnasium gibt es in der Oberstufe das eingangs erwähnte Profilfach Astrophysik, in dem die Lehrkraft große Gestaltungsfreiheit besitzt. Schließlich können interessierte Schülerinnen und Schüler der Unterstufe im Rahmen der „Forschergruppe“ oder des Wahlfachs „Experimentieren und Forschen“ auch ihr Interesse an der Astronomie entdecken. Alle diese Aktivitäten werden durch das von der NAG gespendete Spiegelteleskop auf eine neue Stufe gehoben.

Die Schule, die jetzt auch offizielles Mitglied der NAG geworden ist, freut sich darauf, Konzepte für den Einsatz zu entwickeln und zusammen mit Herrn Krüger Beobachtungsmöglichkeiten zu erkunden. Als ersten Schritt bot Herr Krüger bereits im Oktober eine Einführungsveranstaltung für Physiklehrkräfte an.

Für die Spende und den damit verbundenen erheblichen zeitlichen Einsatz bedankt sich das Emmy-Noether-Gymnasium sehr herzlich bei der Nürnberger Astronomischen Gesellschaft. Wir freuen uns auf die kommende langjährige, fruchtbare Zusammenarbeit.

StDin Andrea Hager

Impressionen aus dem Fach Physik an unserer Schule

Inhaltsverzeichnis