Login

Am Donnerstag, 4.4.2013, hat sich die Klasse 9a mit ihrem Wirtschaftslehrer Herrn Schmidt vor dem Autohaus Pickel in der Frauenauracher Straße getroffen. Unser Unterrichtsziel: Typische Geschäftsprozesse in einem Betrieb kennen lernen und dabei auch etwas über unternehmerische Fähigkeiten erfahren.

Zu Beginn begrüßte uns Herr Michael Pickel. Von ihm erhielten wir zunächst in einer anschaulichen Präsentation einen Überblick über die Entwicklungsgeschichte des Autohauses. Herr Minnich, ebenfalls Geschäftsführer im Autohaus, unterstützte Herrn Pickel dabei und gab interessante Einblicke in Ausbildungs- und berufliche Entwicklungsmöglich-keiten in der Firmengruppe Pickel. Bei diesen Kurzvorträgen kamen auch Beispiele zur Sprache, die anschaulich aufzeigten, warum und wie das Geschäft im Autohaus neu ausgerichtet wurde, um es den veränderten Bedingungen anzupassen.

In drei Gruppen aufgeteilt wurden wir anschließend von Azubis bei der eigentlichen Betriebserkundung geführt und “unterrichtet”. Die erste Gruppe erfuhr Genaueres über den Prozess der Auftragsannahme, die zweite über Service- und Wartungsarbeiten und die dritte über die Unfallinstandsetzung.

Danach erstellte jede Gruppe ein Flip-Chart mit den wichtigsten Informationen zu den erkundeten Geschäftsprozessen und stellte ihre Erkenntnisse dem Plenum, Herrn Minnich eingeschlossen - vor.

Am Ende richtete Herr Minnich noch einige Worte an uns, verabschiedete sich und schenkte und eine DVD über das diesjährige 80-jährige Firmen-Jubiläum.

Für uns alle war es ein interessanter Vormittag, der uns einen tollen Einblick in die Arbeit in einem solchen Betrieb ermöglicht hat.

Elena Wießner & Svenja Schorlemmer, Klasse 9a

Evaluation der Betriebserkundung durch die Schüler der 9a

 

Zum Seitenanfang